Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Regierung bestätigt Wechsel an BND-Spitze - Kahl folgt Schindler
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Regierung bestätigt Wechsel an BND-Spitze - Kahl folgt Schindler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 27.04.2016
Anzeige
Berlin

Der Verwaltungsjurist Bruno Kahl löst zum 1. Juli Gerhard Schindler als Präsidenten des Bundesnachrichtendienstes ab. Eine Begründung für den Wechsel an der Spitze des BND nannte die Bundesregierung nicht. Der 53 Jahre alte Kahl arbeitet als Abteilungsleiter im Bundesfinanzministerium und gilt als enger Vertrauter von Ressortchef Wolfgang Schäuble. Schindler wird in den Ruhestand versetzt. Der 63-jährige BND-Chef wäre in knapp zwei Jahren regulär in Pension gegangen. Der BND ist seit Jahren von Affären und Pannen belastet. Schindler hatte zuletzt Gesundheitsprobleme.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verwaltungsjurist Bruno Kahl löst Gerhard Schindler als Präsidenten des Bundesnachrichtendienstes ab.

27.04.2016

Die Grenzkontrollen am Brenner sollen nach Informationen der „Tiroler Tageszeitung“ Ende Mai oder Anfang Juni beginnen.

27.04.2016

Kanzleramtschef Peter Altmaier will den designierten neuen BND-Präsidenten Bruno Kahl bereits heute der Öffentlichkeit präsentieren.

27.04.2016
Anzeige