Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Regierungserklärung von Merkel zu Nato-Gipfel - Mehr Militärausgaben
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Regierungserklärung von Merkel zu Nato-Gipfel - Mehr Militärausgaben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:15 07.07.2016
Anzeige
Berlin

Kanzlerin Angela Merkel informiert den Bundestag heute über die deutsche Strategie beim bevorstehenden Nato-Gipfel in Warschau. Sie hatte sich kürzlich dafür stark gemacht, die deutschen Verteidigungsausgaben zu erhöhen. Deutschland kommt dem Nato-Ziel bei den Verteidigungsausgaben voraussichtlich auch in diesem Jahr nicht näher. Das Militärbündnis möchte, dass die Mitgliedstaaten ihre Verteidigungsausgaben bis 2024 auf zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts erhöhen. Deutschland liegt derzeit bei 1,19 Prozent. Der Nato-Gipfel startet morgen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der Suche nach einem Nachfolger für Premierminister David Cameron wollen die britischen Konservativen heute den Bewerberkreis von drei auf zwei verkleinern.

07.07.2016

Eine mehrmonatige Auszeit vom Beruf, um einen Familienangehörigen zu pflegen - von dieser Möglichkeit haben seit Anfang 2015 mindestens 39 000 Menschen Gebrauch gemacht.

07.07.2016

US-Justizministerin Loretta Lynch folgt wie angekündigt der Empfehlung des FBI und wird Ex-Außenministerin Hillary Clinton nicht wegen der E-Mail-Affäre anklagen.

07.07.2016
Anzeige