Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Regierungskrise in Hannover - Rot-Grün ohne Mehrheit
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Regierungskrise in Hannover - Rot-Grün ohne Mehrheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 04.08.2017
Anzeige
Hannover

Der überraschende Austritt einer Grünen-Abgeordneten aus ihrer Landtagsfraktion in Niedersachsen hat die Regierung von Ministerpräsident Stephan Weil in eine schwere Krise gestürzt. Fünf Monate vor der Landtagswahl verlor die rot-grüne Koalition in Hannover damit ihre knappe Ein-Stimmen-Mehrheit im Parlament an die Opposition aus CDU und FDP. Die bisherige Grünen-Abgeordnete Elke Twesten begründete ihren Schritt mit der Nicht-Nominierung für die Wahl 2018 in ihrem Wahlkreis in Rotenburg (Wümme). Sie sehe ihre politische Zukunft in der CDU, erklärte sie. CDU-Fraktionschef Björn Thümler will seiner Fraktion empfehlen, sie aufzunehmen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Abholzung des letzten Tiefland-Urwalds Europas verschärft den Druck der EU auf die polnische Regierung. Im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) hält Ska Keller, Europa-Abgeordnete der Grünen, die Kritik an Polens Führung aufrecht.

04.08.2017

Im niedersächsischen Landtag könnte die Opposition aus CDU und FDP bald die Mehrheit haben.

04.08.2017

Nach einer Großrazzia gegen Islamisten in Sydney kommt jetzt heraus, was angeblich geplant war: neben einem Anschlag auf eine Etihad-Maschine auch ein Giftgasangriff. Den mutmaßlichen Terroristen droht lebenslange Haft.

04.08.2017
Anzeige