Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Regierungssprecher: Keine Diskussion über Abzug aus Konya
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Regierungssprecher: Keine Diskussion über Abzug aus Konya
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 19.05.2017
Anzeige
Berlin

Bundeskanzlerin Angela Merkel will den Streit um das Besuchsverbot in Incirlik nicht mit einem möglichen Abzug vom türkischen Nato-Stützpunkt Konya verknüpfen. Eine entsprechende Drohung hatte Außenminister Sigmar Gabriel gestern während seines Aufenthalts in Washington fallen lassen. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte heute, es gebe in der Nato keinerlei Diskussionen über einen Abzug der Nato-„Awacs“ aus Konya. Eine Verlegung der Bundeswehr aus Incirlik nach Jordanien hält Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen für machbar.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bei seinem Besuch in Warschau für Rechtsstaatlichkeit und Demokratie geworben.

19.05.2017

Nach der Durchsuchung von Bundeswehrkasernen nach Wehrmachtssymbolen, fordert der CSU-Abgeordnete Thomas Silberhorn nun den nächsten Schritt: Die Bundeswehr soll sich auch von NVA-Relikten befreien.

19.05.2017

Öffnung oder Abschottung: Mit Spannung wird der Ausgang der Präsidentenwahl im Iran erwartet, die entscheidend für den künftigen Kurs des Landes ist.

19.05.2017
Anzeige