Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Röttgen: Erdogans Besuch kam „deutlich zu früh“
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Röttgen: Erdogans Besuch kam „deutlich zu früh“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 29.09.2018
Berlin

Der Besuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Deutschland kam nach Ansicht des Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen, deutlich zu früh. „Was immer man sich von dem Staatsbesuch versprochen hat, er hat gezeigt, dass die wechselseitigen Missverständnisse noch größer als gedacht sind“, sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Das deutsch-türkische Verhältnis sei weder besser noch einfacher geworden. Erdogan will am Nachmittag an der Eröffnung der Ditib-Zentralmoschee in Köln teilnehmen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Parteitag der Tories in Birmingham könnte es hoch hergehen: Premierministerin Theresa May muss sich ihren schärfsten Widersachern stellen. Eine neue Umfrage könnte die Diskussionen noch anheizen.

29.09.2018

Vor dem Tag der Einheit hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Verständnis für den Unmut vieler Ostdeutscher gezeigt.

29.09.2018

Die Beliebtheitswerte von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sind nach einer Umfrage stark eingebrochen.

29.09.2018