Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Ruhani plädiert für mehr Freiheiten im Iran
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Ruhani plädiert für mehr Freiheiten im Iran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 03.08.2017
Anzeige
Teheran

Der iranische Präsident Hassan Ruhani ist offiziell in seine zweite Amtszeit eingeführt worden. Der oberste Führer des Landes, Staatsoberhaupt Ajatollah Ali Chamenei, bestätigte ihn und überreichte ihm die Ernennungsurkunde. Am Samstagnachmittag wird Ruhani dann vor dem Parlament in Teheran vereidigt. „Wir haben bei der Wahl die Stimme des Volkes gehört und müssen sie respektieren“, sagte Ruhani. Zu den Forderungen der Menschen gehören Rechtsstaatlichkeit, Meinungsfreiheit und freier Zugang zu Informationen, fügte der alte und neue Präsident hinzu.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Irakische Sicherheitskräfte haben in Mossul eine Liste mit 173 IS-Attentätern gefunden. Auch ein Deutscher steht darauf. Der wurde jedoch bereits bei Kämpfen in Rakka getötet.

03.08.2017

Verbraucherschützer warnen Familien mit Kindern davor, Eier aus Niedersachsen zu essen.

03.08.2017

Fauler Kompromiss oder vernünftiger Deal? Die Kommentatoren der deutschen und internationalen Presse beurteilen das Ergebnis des Diesel-Gipfels durchaus unterschiedlich.

03.08.2017
Anzeige