Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Russland testet neue Hyperschallrakete „Avangard“
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Russland testet neue Hyperschallrakete „Avangard“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:35 26.12.2018
Präsident Wladimir Putin und Verteidigungsminister Sergei Schoigu beobachten in Moskau den Teststart der Hyperschall-Rakete "Avangard". Quelle: Mikhail Klimentyev/Pool Sputnik Kremlin/AP/dpa
Moskau

Russland hat einen neuen Raketentyp mit Hyperschallgeschwindigkeit getestet. Präsident Wladimir Putin sprach am Mittwoch von einer erfolgreichen Erprobung und einem „wichtigen Erfolg“ für das Militär, der nicht nur von nationaler Bedeutung sei. Die Rakete „Avantgarde“ sei ein „exzellentes Neujahrsgeschenk an die Nation“ und solle im nächsten Jahr in Dienst gestellt werden, kündigte Putin in Moskau an. „Russland hat eine neue Art strategischer Waffe.“ Damit werde die Sicherheit seines Landes in den kommenden Jahrzehnten gewährleistet, betonte der Kremlchef.

Nach Angaben des Kremls wurde die Rakete am Mittwoch von einer Basis südlich des Urals abgefeuert. Es sei ein Ziel auf einem Testgelände in Kamtschatka getroffen worden. Die Entfernung beträgt etwa 6000 Kilometer. Putin habe den Test verfolgt. Er sagte, die Interkontinentalrakete könne mit 20-facher Schallgeschwindigkeit in der Atmosphäre fliegen.

Nach Darstellung Putins kann dieser Raketentyp von Abwehrsystemen nicht abgefangen werden. Der Kremlchef hatte bereits im Frühjahr zwei Wochen vor der Präsidentenwahl eine Serie neuer Atomwaffen präsentiert und damit international Besorgnis ausgelöst.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Während der EU-Beitritt in weite Ferne rückt, kann der türkische Präsident seine Macht im Balkan weiter festigen. Dabei greift Erdogan nicht nur auf militärische Mittel zurück.

26.12.2018

Seit Tagen liegen die Regierungsgeschäfte in den USA teilweise lahm. Präsident Trump lässt nicht locker bei seiner Forderung nach einer Mauer. Er meint, die Regierungsbediensteten, die unter dem Shutdown leiden, hätten Verständnis. Doch bei denen macht sich Frust breit.

26.12.2018

Nach dem heftigen Kurseinbruch an der US-Börse rät Donald Trump seinen Landsleuten den Einstieg ins Aktiengeschäft. Doch die Lage an der Wall Street bleibt auch nach Weihnachten angespannt.

26.12.2018