Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Russland will EGMR-Urteil zu Beslan anfechten
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Russland will EGMR-Urteil zu Beslan anfechten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 13.04.2017
Anzeige
Moskau

Russland will das Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte wegen schweren Versagens während des Geiseldramas in Beslan im Jahr 2004 anfechten. Das teilte das Justizministerium in Moskau mit. Der EGMR hat Russland nach dem islamistischen Terrorangriff auf eine Schule „erhebliche Mängel“ beim Krisenmanagement sowie einen unverhältnismäßigen Einsatz von Waffen vorgeworfen. Bei dem Angriff starben mehr als 330 Menschen, unter ihnen mehr als 180 Kinder. Die Richter verurteilten Moskau dazu, 409 Opfern insgesamt knapp drei Millionen Euro Schmerzensgeld zu zahlen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Geburtstipp kurz vor Ostern hat eine Hebamme aus Nordrhein-Westfalen online viel Aufmerksamkeit gefunden.

13.04.2017

Am Wochenende feiert das kommunistische Nordkorea den 105. Geburtstag seines Staatsgründers – ein guter Zeitpunkt zur Demonstration militärischer Macht mit Hilfe eines Atombomben-Tests? US-Präsident Trump ist alarmiert. Ordnet er gar einen Angriff an?

13.04.2017

Russland will das Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte wegen schweren Versagens während des Geiseldramas in Beslan im Jahr 2004 anfechten.

13.04.2017
Anzeige