Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt SPD-Chef Schulz fordert Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt SPD-Chef Schulz fordert Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:22 23.08.2017
Anzeige
Berlin

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat scharfe Kritik am politischen Kurs von US-Präsident Donald Trump geübt und den Abzug von in Deutschland gelagerten US-Atomwaffen gefordert. Eine sozialdemokratisch geführte Bundesregierung werde sich für eine solchen Rückführung stark machen, sagte Schulz bei einer Wahlkampfkundgebung in Trier. Nach unbestätigten Informationen lagern auf dem Bundeswehr-Fliegerhorst in Büchel in der Eifel noch aus der Zeit des Kalten Krieges bis zu 20 US-Atomwaffen. Entschieden wandte er sich gegen eine Politik der „Aufrüstung“, wie sie Trump betreibe.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

US-Präsident Donald Trump hat seine Reaktion auf die rechte Gewalt in Charlottesville verteidigt. Bei einer Großveranstaltung in Phoenix kritisierte er die Medien scharf – und bezeichnete seine Worte als „perfekt“.

23.08.2017

Das Bundeskabinett befasst sich heute unter anderem mit ethischen Prinzipien für teilweise selbstfahrende Autos.

23.08.2017

US-Präsident Donald Trump hat bei einer Großkundgebung in Arizona seine Position zu Rassisten und Neonazis in den USA verteidigt.

23.08.2017
Anzeige