Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt SPD erhöht in Sachen Flüchtlingsabkommen Druck auf Merkel
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt SPD erhöht in Sachen Flüchtlingsabkommen Druck auf Merkel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:12 15.05.2016
Anzeige
Berlin

Die SPD erhöht den Druck auf Kanzlerin Angela Merkel und macht sie für das Funktionieren des Flüchtlingsabkommens von EU und Türkei verantwortlich. Die SPD erwarte, dass Merkel die Bedingungen des Deals durchsetze und nicht vor Präsident Erdogan kusche, sagte der stellvertretende Parteichef Thorsten Schäfer-Gümbel der „Welt am Sonntag“. Es sei die Verantwortung der Kanzlerin, dass der Türkei-Deal funktioniere. Rabatte auf europäische Werte dürfe es nicht geben, so Schäfer-Gümbel.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl der geschleusten Migranten ist stark gestiegen. Im April seien 853 geschleuste Personen aufgegriffen worden, teilte die Bundespolizeidirektion München der „Welt am Sonntag“ mit.

15.05.2016

CSU-Chef Horst Seehofer misst dem Flüchtlingsabkommen von EU und Türkei keinerlei Bedeutung für den Rückgang des Asylbewerberzustroms bei.

15.05.2016

Der ehemalige Londoner Bürgermeister und Boris Johnson hat der EU vorgeworfen, einen Superstaat schaffen zu wollen - und historische Vergleiche gezogen.

15.05.2016
Anzeige