Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt SPD erhofft sich ein Ende der Personalquerelen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt SPD erhofft sich ein Ende der Personalquerelen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 14.02.2018
Anzeige
Berlin

Nach dem Rücktritt von Parteichef Martin Schulz und der Klärung der Führungsfrage hofft die SPD auf ein Ende der internen Querelen und eine Rückkehr zur Sacharbeit. Führende Sozialdemokraten riefen dazu auf, die Personaldebatten zu beenden und nun allein über die Inhalte des mit der Union ausgehandelten Koalitionsvertrages zu diskutieren. Das neue Führungsduo - der kommissarische Parteichef und mögliche künftige Vizekanzler Olaf Scholz und die designierte SPD-Vorsitzende Andrea Nahles wollen die Genossen beim anstehenden Mitgliederentscheid von einem Ja zu dem Vertrag überzeugen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf die Rücktrittsforderung des ANC hat Südafrikas Präsident Jacob Zuma bislang nicht reagiert. Zuletzt wollte der skandalumwitterte Staatspräsident lieber noch ein paar Monate Chef am Kap sein. Nun reicht es seiner Partei. Sollte der 75-Jährige nicht bis Donnerstag zurücktreten, strebt der ANC ein Misstrauensvotum im Parlament an.

14.02.2018

Kostenlos mit Bus und Bahn fahren: Das erwägt die Bundesregierung wegen schlechter Luft in den Städten. Aber kann ein Gratis-Nahverkehr Menschen dazu bewegen, das Auto stehenzulassen? Und ist das überhaupt bezahlbar? Versuche hat es bereits gegeben, auch in Deutschland.

14.02.2018

Kapstadt (dpa) – Die Parlamentsfraktion der südafrikanischen Regierungspartei ANC will Präsident Jacob Zuma schnellstmöglich mit Hilfe eines Misstrauensvotums des Amtes entheben.

14.02.2018
Anzeige