Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt SPD wirft Merkel Verschleppung von Jamaika-Gesprächen vor
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt SPD wirft Merkel Verschleppung von Jamaika-Gesprächen vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 04.10.2017
Anzeige
Berlin

Die SPD wirft Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel vor, aus Rücksicht auf die CSU und die Niedersachsen-Wahl die Jamaika-Gespräche mit Grünen und FDP hinauszuzögern. „Dass sich die zukünftigen Schwampel-Koalitionäre zieren, sich zu Sondierungsgesprächen zu treffen, ist Theaterdonner vor der Niedersachsen-Wahl“, sagte SPD-Generalsekretär Hubertus Heil der dpa. In Niedersachsen wird am 15. Oktober gewählt. Merkel sei trotz der erheblichen CDU-Verluste Chefin der stärksten Partei: „Es ist deshalb ihre Pflicht, jetzt zu Sondierungsgesprächen einzuladen.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenige Tage vor der Landtagswahl hat die AfD-Fraktion im Göttinger Kreistag die niedersächsische Spitzenkandidatin der Partei, Dana Guth, ausgeschlossen. Guth ist zudem die dortige Kreisvorsitzende der AfD.

04.10.2017

US-Verteidigungsminister James Mattis hält das Atomabkommen mit dem Iran für tragfähig. Bisher halte sich das Land an die Absprachen. Der US-Präsident hatte den Deal als Desaster für die Vereinigten Staaten bezeichnet, und möchte ihn an liebsten aufkündigen.

04.10.2017

Der britische Außenminister Boris Johnson hat mit einer taktlosen Bemerkung über die Bürgerkriegsopfer in Libyen für Aufregung gesorgt.

04.10.2017
Anzeige