Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Sachsens CDU-Fraktionschef: Kein Nein zu Koalition mit AfD
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Sachsens CDU-Fraktionschef: Kein Nein zu Koalition mit AfD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 26.09.2018
Der sächsische Christian Hartmann CDU-Fraktionschef verweigert ein Nein zu einer Koalition mit der AfD nach der Landtagswahl im nächsten Jahr. Quelle: Oliver Killig
Dresden

Der neue Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion in Sachsen, Christian Hartmann, hat erneut ein Nein zu einer Koalition mit der AfD nach der Landtagswahl im nächsten Jahr verweigert.

„Das werden Sie jetzt von mir in dieser Form auch nicht hören“, sagte Hartmann in einem Interview des Radiosenders MDR Sachsen auf eine entsprechende Frage. Es gelte, nach der Wahl am 1. September vernünftige Entscheidungen zu treffen. „So weit ist das Kaffeesatzleserei.“

Bereits am Vortag hatte Hartmann unmittelbar nach seiner Wahl zum neuen Fraktionschef eine Koalition mit der AfD nach der Landtagswahl offengelassen. Er betonte am Mittwoch lediglich erneut: „Die AfD ist unser politischer Hauptwettbewerber.“ Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) lehnt Koalitionen mit der AfD kategorisch ab.

Hartmann war am Dienstag zum Nachfolger von Frank Kupfer als Fraktionschef gewählt worden. Der 44-Jährige hatte sich dabei gegen Geert Mackenroth durchgesetzt. Der Ausländerbeauftragte war von Kretschmer und dem aus gesundheitlichen Gründen zurückgetretenen Kupfer als Kandidat vorgeschlagen worden.

Der neue Fraktionsvorsitzende begründete seine Haltung zu einer möglichen Koalition mit der AfD mit dem „Respekt vor den Wählerinnen und Wählern“. Ihm komme es darauf an, dass die CDU mit den Antworten und Lösung auf Fragen rund um Strukturveränderungen in der Lausitz durch den Braunkohleausstieg, Rente und in Pflege überzeuge. „Und dann wird sich diese Frage auch nicht stellen“, sagte Hartmann.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan kommt am Donnerstag zu einem Staatsbesuch nach Deutschland. Der Besuch entfachte eine Debatte über die deutsch-türkische Beziehung. Laut RND-Wahlmonitor wünschen sich zwei Drittel der Bevölkerung, dass Erdogans Einfluss hierzulande stärker begrenzt wird.

26.09.2018

Kindergeld-Zahlungen an EU-Ausländer sind zuletzt gestiegen. Die Familienkassen legen im Kampf gegen Kindergeld-Missbrauch nach. Neue Mitarbeiter sollen für die Bekämpfung entsprechender Fälle eingesetzt werden. Zusätzlich unterstützt eine Taskforce bei der Aufklärung von Missbrauchsfällen.

26.09.2018

Kassenpatienten in Deutschland sollen künftig schneller an Arzttermine kommen. Darauf zielt ein Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Jens Spahn ab, den das Kabinett heute auf den Weg gebracht hat.

26.09.2018