Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Sächsische LKA-Beamte nutzen NSU-Decknamen bei Erdogan-Besuch
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Sächsische LKA-Beamte nutzen NSU-Decknamen bei Erdogan-Besuch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 28.09.2018
Dresden

Bei der Vergabe von Tarnnamen vor dem Einsatz beim Besuch des des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Berlin haben zwei Beamte des sächsischen Landeskriminalamtes den Namen des NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt benutzt. Der Name sei bei einem Einsatz in einer Liste aufgetaucht, teilte das LKA in Dresden mit. Den Berliner Beamten sei das aufgefallen, die Betroffenen durften die Dienstgeschäfte nicht weiter ausführen. Ein Disziplinarverfahren sei eingeleitet worden, erklärte das LKA.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tritt sie nach der Schlappe bei der Wahl des Unionsfraktionschefs als CDU-Vorsitzende wieder an? Merkel sendet erste Signale, die man als Ja verstehen kann.

28.09.2018

Bundespräsident Steinmeier hat bei seinem ersten Gespräch mit dem türkischen Präsidenten Erdogan konkrete Fälle von politischen Gefangenen in der Türkei angesprochen.

28.09.2018

Der Besuch des türkischen Präsidenten in Deutschland ist heftig umstritten. Bundespräsident Steinmeier empfing ihn mit militärischen Ehren. Merkel kritisiert die Menschenrechtslage in der Türkei und bekommt eine vermeintliche „Terrorliste“ mit 69 Namen überreicht.

29.09.2018