Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Sami A. will vor Gericht Rückkehr nach Deutschland erreichen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Sami A. will vor Gericht Rückkehr nach Deutschland erreichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 13.07.2018
Anzeige
Gelsenkirchen

Der trotz eines Verbots nach Tunesien abgeschobene Ex-Leibwächter von Osama bin Laden will vor Gericht seine Rückkehr nach Deutschland erreichen. Der Tunesier habe einen entsprechenden Eilantrag eingereicht, so ein Sprecher des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen. Die dafür zuständige Kammer will demnach noch im Laufe des Tages darüber entscheiden. Der von den Sicherheitsbehörden als islamistischer Gefährder eingestufte Sami A. war am Morgen von Düsseldorf aus in sein Heimatland geflogen worden - trotz eines gerichtlichen Verbots. Der passende Bescheid war aber offenbar nicht rechtzeitig durchgestellt worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwimmbäder haben bei sommerlichen Temperaturen Hochkonjunktur. Viele sind allerdings sanierungsbedürftig. Die Verantwortung tragen die Kommunen. Der Bund hilft nun bei 12 Bädern. Insgesamt gibt es bundesweit rund 4700. Im vergangenen Jahr schlossen bundesweit 62 Bäder.

13.07.2018

US-Präsident Trump hat ein Interview der britischen Boulevardzeitung „The Sun“ mit ihm über den Brexit als „Fake News“ bezeichnet.

13.07.2018

Investiert Deutschland genug Geld in seine Verteidigung? Spätestens seit dem Nato-Gipfel wird über diese Frage wieder lebhaft diskutiert. Und in der großen Koalition bahnt sich neuer Streit an.

13.07.2018
Anzeige