Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Schäuble: Kein Menü à la carte für Briten beim Brexit
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Schäuble: Kein Menü à la carte für Briten beim Brexit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 18.11.2016
Anzeige
London

Finanzminister Wolfgang Schäuble glaubt, dass das austrittswillige Großbritannien möglicherweise noch über ein Jahrzehnt in die EU-Kassen einzahlen muss. „Möglicherweise gibt es Verpflichtungen, die über den Austritt hinausreichen, zum Teil sogar bis 2030“, sagte Schäuble der „Financial Times“. „Wir können nicht großzügige Rabatte gewähren“, sagte Schäuble und fügte hinzu: Es gebe kein Menü à la carte. Großbritannien müsse sich ferner an die Regeln halten, wenn es darum geht, ausländische Unternehmen anzulocken.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Immer häufiger gibt es gegen gefährliche Bakterien kein wirksames Medikament mehr.

18.11.2016

Von dem mutmaßlichen Terror-Werber Ibrahim Abou-Nagie fehlt in Malaysia jede Spur.

18.11.2016

Wäre es nach Angela Merkel gegangen, hätte die Union in den Gesprächen um die Bundespräsidentschaft mit SPD-Chef Gabriel Marianne Birthler ins Rennen um das höchste Amt im Lande geschickt – doch diese sagte kurzfristig ab.

18.11.2016
Anzeige