Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Schäuble wirft Gabriel „erbarmungswürdiges Gerede“ vor
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Schäuble wirft Gabriel „erbarmungswürdiges Gerede“ vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 27.02.2016
Anzeige
Berlin

Die große Koalition driftet unter dem Druck der Flüchtlingskrise zunehmend auseinander. Finanzminister Wolfgang Schäuble griff Vizekanzler Sigmar Gabriel scharf für seine Forderung an, parallel zur Flüchtlingshilfe mehr Geld für einheimische Bedürftige auszugeben. Schäuble meldete sich noch vor einem Rückflug aus Shanghai zu Wort: „Wenn wir Flüchtlingen - Menschen, die in bitterer Not sind - nur noch helfen dürfen, wenn wir anderen, die nicht in so bitterer Not sind, das gleiche geben oder mehr, dann ist das erbarmungswürdig.“ Schäuble habe den Ernst der Lage nicht erkannt, sagte dazu SPD-Generalsekretärin Katarina Barley.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tausende Anhänger der Opposition haben in Moskau des vor einem Jahr ermordeten Regierungskritikers Boris Nemzow gedacht.

27.02.2016

Eine in Sachsen-Anhalt geplante Flüchtlingsunterkunft wird immer härter attackiert: In der Nacht ist auf das ehemalige Bürogebäude in Gräfenhainichen geschossen worden.

27.02.2016

In der irischen Parlamentswahl hat die Mitte-Links- Koalition von Ministerpräsident Enda Kenny nach ersten Prognosen ihre Mehrheit verloren.

27.02.2016
Anzeige