Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Schiff der Bundesmarine rettet 120 Flüchtlinge aus Seenot
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Schiff der Bundesmarine rettet 120 Flüchtlinge aus Seenot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 21.02.2016
Anzeige
Berlin

Die deutsche Marine hat im Mittelmeer 120 Flüchtlinge in Seenot gerettet. Das Schiff „Frankfurt am Main“ nahm die Menschen 25 Kilometer vor der libyschen Küste von einem Schlauchboot an Bord. Das teilte das Einsatzführungskommando der Bundeswehr mit. Auf dem Weg zu einem italienischen Hafen übernahm das Schiff dann weitere 122 gerettete Flüchtlinge von der italienischen Küstenwache. Die Bundesmarine hilft im Mittelmeer bei der Seenotrettung von Flüchtlingen, die von Nordafrika aus die Überfahrt nach Europa wagen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Flüchtlinge zieht es nach der Ankunft in Deutschland in die großen Städte. Hier rechnen sie sich größere Chancen aus, Unterkunft, Arbeit und auch Landsleute zu finden. Doch die Politik fürchtet Ghettobildung - und will gegensteuern.

22.02.2016

Die internationalen Schlepperbanden werden sich wegen der Verschärfung der Grenzkontrollen auf der Balkanroute nach Einschätzung europäischer Behörden neue Wege Richtung Norden suchen.

22.02.2016

Ein Bus mit Asylbewerbern wird umlagert. Demonstranten grölen, Flüchtlinge weinen - und die Polizei geht rabiat vor. Gegen die Schutzsuchenden. Was geschah tatsächlich im sächsischen Clausnitz?

21.02.2016
Anzeige