Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Schulz: Deutschland muss Bildungsland Nummer eins werden
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Schulz: Deutschland muss Bildungsland Nummer eins werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 28.08.2017
Anzeige
Berlin

Viele Extra-Milliarden für Schulen, eine Million Ganztagsschulplätze, mehr Mitsprache des Bundes: Die SPD will bei einem Wahlsieg die Bildungspolitik umkrempeln. Kanzlerkandidat Martin Schulz und die sieben SPD-Ministerpräsidenten präsentierten in Berlin gemeinsame Vorschläge für eine „nationale Bildungsallianz“. Schulz sagte, das Bildungssystem sei nicht schlecht, man dürfe die Augen vor bestehenden Defiziten aber nicht verschließen. Noch immer sei Herkunft wichtiger als Talent. „Wir wollen Deutschland zum Bildungs- und Qualifizierungsland Nummer eins in Europa machen“, sagte Schulz.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Wochen haben sich die Spannungen zwischen den beiden Atommächten immer weiter zugespitzt. Doch nun scheint eine Einigung gefunden. Indien zieht Truppen ab, China will die Zahl seiner Soldaten „anpassen“.

28.08.2017

Beamte des BKA und der Bundespolizei durchsuchen Wohnungen und Geschäftsräume in Rostock, Schwerin und Umgebung. Es besteht der Verdacht der Vorbereitung einer staatsgefährdenden Gewalttat. Unter den Verdächtigen ist auch ein Polizist.

28.08.2017

Bei der Bekämpfung der illegalen Migration wollen Deutschland und Ägypten enger zusammenarbeiten.

28.08.2017
Anzeige