Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Schulz zurückgetreten - Nahles einstimmig als SPD-Chefin nominiert
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Schulz zurückgetreten - Nahles einstimmig als SPD-Chefin nominiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:32 13.02.2018
Berlin

Als erste Frau an der SPD-Spitze soll Bundestags-Fraktionschefin Andrea Nahles die Partei aus ihrer tiefen Krise führen. Der bisherige Vorsitzende Martin Schulz trat heute zurück, die Spitzengremien der Partei nominierten daraufhin die 47-Jährige einstimmig als dessen Nachfolgerin. Bis zur Wahl am 22. April bei einem Sonderparteitag in Wiesbaden wird der dienstälteste stellvertretende Vorsitzende Olaf Scholz die SPD kommissarisch führen. Bestrebungen, den Vorsitz sofort an Nahles zu übergeben, scheiterten am Widerstand einzelner Landesverbände.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 14. Februar 2017 wurde der deutsche Journalist Deniz Yücel in Istanbul von der Polizei in Gewahrsam genommen – und sitzt seitdem im Gefängnis. Ohne Anklage. Sein Fall steht beispielhaft für die Zerrüttung des deutsch-türkischen Verhältnisses.

14.02.2018

Der französische Präsident Emmanuel Macron ist über Anzeichen eines möglicherweise mehrfachen Einsatzes von Chlorgas gegen syrische Zivilisten besorgt. Er wolle die Attentäter im Ernstfall zur Rechenschaft ziehen.

13.02.2018

Seit langem steht Netanjahu wegen Korruptionsvorwürfen unter Druck. Nun empfiehlt Israels Polizei eine Anklage in zwei Fällen. Schon sein Vorgänger Olmert war über Korruptionsermittlungen gestürzt.

13.02.2018