Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Schwesig will Union bei Lohngleichheit nicht zu weit entgegenkommen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Schwesig will Union bei Lohngleichheit nicht zu weit entgegenkommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 14.05.2016
Anzeige
Berlin

Im Streit um das geplante Gesetz für mehr Lohngleichheit stemmt sich Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig gegen umfassende Änderungswünsche der Union. Wer es ernst meine mit der Lohngerechtigkeit, dürfe nicht einen Großteil der Frauen davon ausschließen, sagte Schwesig der Deutschen Presse-Agentur. An mehreren Punkten geht ein Gesetzentwurf Schwesigs vom vergangenen Jahr der Union zu weit. Ein Punkt ist der darin vorgesehene Auskunftsanspruch für alle Beschäftigten der Privatwirtschaft und des öffentlichen Diensts außer Landes- und Kommunalbeamten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gut eine Woche vor dem nächsten Türkei-Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel verhärten sich die Fronten im Konflikt um den Flüchtlingspakt mit Ankara.

14.05.2016

Miese Stimmung, miese Umfragen: Sigmar Gabriel ist angezählt. Wird er SPD-Chef bleiben? Will er die Partei in die Bundestagswahl führen? Daran gibt es schon länger Zweifel. Die erhalten jetzt neue Nahrung.

15.05.2016

Der Streit über den Flüchtlingsdeal der EU mit der Türkei eskaliert. Eine Visumfreiheit für Türken soll es nur geben, wenn Ankara seine Anti-Terror-Gesetze entschärft. Ausgeschlossen, tönt es aus Ankara. Der Türkei-Besuch von Kanzlerin Merkel dürfte ungemütlich werden.

15.05.2016
Anzeige