Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Seehofer: Ehe für alle sollte keine Koalitionsbedingung sein
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Seehofer: Ehe für alle sollte keine Koalitionsbedingung sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 26.06.2017
Anzeige
München

CSU-Chef Horst Seehofer hat die Forderungen von SPD, FDP und Grünen zur Ehe für alle als Grundbedingung für eine Regierungsbeteiligung nach der Bundestagswahl bedauert. „Wir werden uns jetzt mit der CDU in aller Ruhe unterhalten, wie wir mit diesen Äußerungen umgehen“, sagte er vor der Sitzung des CSU-Vorstands in München. Er bedauere die Forderungen sehr, da aus seiner Sicht so „höchstpersönliche Entscheidungen“ nicht Teil einer Parteipolitik werden sollten. Alle Diskriminierungen seien im Grunde bereits beseitigt worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Brexit-Verhandlungen werden jetzt wohl an Fahrt aufnehmen. Premierministerin Theresa May schickt ein Dokument nach Brüssel, in dem sie Details zur Zukunft der EU-Ausländer in Großbritannien nennt.

26.06.2017

Hessische Ermittler sollen nach dem Mord an Halit Yozgat im Jahr 2006 in Kassel einen „nicht reparablen“ Fehler gemacht haben. Dabe geht es um die Rolle eines Verfassungsschutz-Mitarbeiters.

26.06.2017

Er setzte sich für die Menschenrechte in China ein und saß seit 2009 im Gefängnis. Nun ist der Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo schwer erkrankt.

26.06.2017
Anzeige