Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Seehofer heizt Nachfolge-Debatte an
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Seehofer heizt Nachfolge-Debatte an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 16.10.2016
Anzeige
Berlin

Ein Jahr vor der Bundestagswahl hat CSU-Chef Horst Seehofer den Verzicht auf eines seiner Spitzenämter angedeutet. Er könne für die CSU nicht ewig den Libero machen, sagte Seehofer der „Bild am Sonntag“ mit Blick auf seine Doppelfunktion als Parteichef und bayerischer Ministerpräsident. Einmal solle er die absolute Mehrheit in München holen und dann die bayerischen Interessen in Berlin durchsetzen. Seehofer sagte weiter: „Wenn wir in Zukunft erfolgreich sein wollen, müssen wir uns personell verbreitern.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Wochen drängt CSU-Chef Horst Seehofer auf eine Koppelung des Amtes als Parteichef mit einem Ministerposten in Berlin. Nun stellt der bayerische Ministerpräsident klar, er könne für seine Partei „nicht ewig den Libero machen“.

17.10.2016

Bei einer Polizeirazzia hat sich ein mutmaßlicher Terrorist selbst in die Luft gesprengt und dabei drei Beamte getötet.

16.10.2016

Eine Lösung des Syrienkonflikts ist weiter nicht in Sicht. Ein Vermittlungsversuch in Lausanne endete ohne Durchbruch. Einen kleinen Fortschritt gibt es dann aber doch.

16.10.2016
Anzeige