Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Seehofer leitet seine letzte Kabinettssitzung
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Seehofer leitet seine letzte Kabinettssitzung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 14.03.2018
In der neuen großen Koalition ist Seehofer als Bundesinnenminister einer von drei CSU-Ministern. Quelle: Peter Kneffel
Anzeige
München

Einen Tag vor seiner Ernennung zum Bundesinnenminister hat Horst Seehofer noch einmal die Kabinettssitzung in München als bayerischer Ministerpräsident geleitet.

„Liebe Kollegen, ich begrüße Euch zu unserer letzten Kabinettssitzung in dieser Formation. Wir werden das so handhaben, wie in den letzten neun Jahren und fünf Monaten und unser Tagewerk erledigen“, sagte der CSU-Chef bei der Eröffnung. Nach der Sitzung stand Seehofers Reise zurück nach Berlin an, wo er morgen zum neuen Bundesinnenminister ernannt werden soll.

Am Freitag soll dann der bisherige Finanzminister Markus Söder (CSU) im Landtag zum elften bayerischen Ministerpräsidenten gewählt werden. Seehofer hatte Anfang vergangener Woche schriftlich seinen Rücktritt als Ministerpräsident des Freistaates zum Ablauf des 13. März erklärt.

Geplante Themen der letzten Sitzung nach fast neuneinhalb Jahren an der Spitze der Staatsregierung waren die Situation auf dem bayerischen Arbeitsmarkt sowie Antworten auf die außenwirtschaftlichen Herausforderungen für die Wirtschaft in Seehofers Heimat-Bundesland - mit beiden Themen verbindet der 68-Jährige rückblickend auf seine Amtszeit viele Erfolge seiner Politik. In weiten Teilen Bayerns gibt es Vollbeschäftigung, immer wieder hat Seehofer in seiner Amtszeit in aller Welt für Handelsbeziehungen geworben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Deutschlands Bevölkerungszahl wächst durch Zuwanderung um 500 000 Einwohner. Vor allem Menschen aus den EU-Nachbarstaaten treibt es in die Bundesrepublik. Aber auch bei Asiaten ist Deutschland beliebt.

14.03.2018

Für Olaf Scholz gibt es keine Schonfrist. Das Amt des Bundesfinanzministers wird den SPD-Mann aus Hamburg von einem Tag auf den anderen hineinschleudern in eine andere Welt – in der es plötzlich nur noch um Krisenvermeidung geht, ums schnelle Mitreagieren statt ums schöne Mitregieren.

14.03.2018

Kein Scherz, kein Sekt, kein Gelächter: Geschäftsmäßiger als Union und SPD es diesmal taten, kann eine Koalition nicht zu Werk gehen. Doch dieser extrem nüchterne Stil verbindet Kanzlerin Angela Merkel und Vizekanzler Olaf Scholz.

14.03.2018
Anzeige