Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Seehofer pocht auf Begrenzung der Zuwanderung
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Seehofer pocht auf Begrenzung der Zuwanderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 16.12.2017
Anzeige
Nürnberg

CSU-Chef Horst Seehofer hat auf eine Begrenzung der Zuwanderung gepocht und sich gegen Vorwürfe wegen der Flüchtlingspolitik seiner Partei gewehrt. „Wir brauchen eine Begrenzung der Zuwanderung, damit die Integrationsfähigkeit unsere Landes gelingt“, sagte er beim CSU-Parteitag in Nürnberg. „Wir sind ein christlich geprägtes Land und wir bleiben ein christlich geprägtes Land. Das ist wichtig für den Zusammenhalt einer Gesellschaft“, betonte er unter Beifall. Kritik an der Flüchtlingspolitik der CSU wies Seehofer zurück.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nächster Halt Staatskanzlei: Markus Söder soll nach dem Willen der CSU nächster Ministerpräsident in Bayern werden. Ein machthungriger Selbstdarsteller mit Hang zur Intrige – oder einfach ein ehrgeiziger Politiker mit Bauchgefühl und Überzeugung?

16.12.2017

Der Chef der konservativen österreichischen Volkspartei, Sebastian Kurz, will in seiner neuen Regierung auf Gleichberechtigung und externes Fachwissen setzen.

16.12.2017

Erneut positioniert sich FDP-Chef Lindner in der EU-Flüchtlingspolitik anders als Kanzlerin Merkel. Man dürfe die osteuropäischen Mitglieder bei der Flüchtlingsverteilung nicht überlasten, sagt Lindner.

16.12.2017
Anzeige