Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Seehofer sieht keine neuen Hürden für Jamaika-Sondierungen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Seehofer sieht keine neuen Hürden für Jamaika-Sondierungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:32 21.10.2017
Berlin

CSU-Chef Horst Seehofer sieht nach der ersten großen Sondierungsrunde für eine Jamaika-Koalition eine Basis für weitere Gespräche. „Ich würde nicht sagen, dass wir jetzt näher gekommen sind. Aber es haben sich auch keine Hürden jetzt aufgebaut um weiterzugehen“, sagte der bayerische Ministerpräsident nach dem Treffen von Union, FDP und Grünen in Berlin. Man wisse nun noch genauer, wie Positionen begründet würden. Als nächstes gehe es „Schritt für Schritt in immer tiefere Debatten“. Seehofer betonte zugleich Positionen der CSU in Abgrenzung vor allem zu den Grünen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der Parlamentswahl in Tschechien zeichnet sich eine gute Wahlbeteiligung ab. Am ersten von zwei Tagen gaben nach Angaben der örtlichen Kommissionen bereits ein ...

21.10.2017

In konstruktiver Atmosphäre, aber erwartungsgemäß ohne nennenswerte Fortschritte ist die erste Sondierungsrunde von CDU, CSU, FDP und Grünen zu Ende gegangen.

21.10.2017

CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat eine gemischte Bilanz der ersten fünfstündigen Sondierungsgespräche von CDU, CSU, FDP und Grünen über ein Jamaika-Bündnis gezogen.

20.10.2017