Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Seehofer warnt Union vor weiterem Abrutschen in der Wählergunst
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Seehofer warnt Union vor weiterem Abrutschen in der Wählergunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:13 06.04.2016
Anzeige

München (dpa) – Vor dem Koalitions-Spitzentreffen am Abend in Berlin hat CSU-Chef Horst Seehofer Kanzlerin Angela Merkel vor einem weiteren Abrutschen in der Wählergunst gewarnt. Umfragewerte von 32 Prozent für die Union im Bund seien ein Tiefpunkt, sagte Seehofer der dpa in München – und warnte: „Wenn wir unsere Politik nicht ändern in Berlin, dann werden wir unter 30 Prozent rutschen.“ Kanzlerin Angela Merkel und Seehofer werden zunächst unter vier Augen sprechen. Später wird SPD-Chef Sigmar Gabriel dazustoßen. Die Parteichefs wollen Lösungen für Streitthemen wie die Reform der Erbschaftsteuer suchen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unionsfraktionschef Volker Kauder hat sich besorgt über den Umgang der Türkei mit Freiheitsrechten geäußert. Er sieht aber kein Problem für die Kooperation mit Ankara in der Flüchtlingskrise.

06.04.2016

Der Sieger der Vorwahl der Demokraten im US-Bundesstaat Wisconsin heißt Bernie Sanders. Nach Angaben mehrerer US-Sender lag er uneinholbar vor Ex-Außenministerin Hillary Clinton.

06.04.2016

Ted Cruz bei den Republikanern, Bernie Sanders bei den Demokraten: Diese Kandidaten lagen in ersten Nachwahlbefragungen von mehreren US-Sendern bei der Vorwahl im Bundesstaat Wisconsin klar vorne.

06.04.2016
Anzeige