Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Seehofer weist Kritik an Äußerung zur Unrechtherrschaft zurück
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Seehofer weist Kritik an Äußerung zur Unrechtherrschaft zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 10.02.2016
Anzeige
Bad Aibling

CSU-Chef Horst Seehofer hat die heftige Kritik an seiner jüngsten, hoch umstrittenen Äußerung über die deutsche Flüchtlingspolitik zurückgewiesen. Es sei „abenteuerlich“, was da nun „konstruiert“ werde, sagte der bayerische Ministerpräsident in Bad Aibling. „Das ist unzutreffend, falsch.“ Seehofer hatte in einem Interview mit der „Passauer Neuen Presse“ von einer „Herrschaft des Unrechts“ gesprochen, weil Flüchtlinge seit Monaten ungehindert ins Land kämen. Derartige Formulierungen verwendete die CSU bislang für Diktaturen wie einst die DDR.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Immer noch drängen Tausende Flüchtlinge über die Ägäis nach Griechenland. Aber die Route von dort über den Balkan nach Westeuropa könnte bald dicht sein. Und auch der Seeweg soll blockiert werden.

11.02.2016

Die Linkspartei hält Bundespräsident Joachim Gauck vor, mit seinem selbst gesetzten Anspruch, für mehr Freiheit zu sorgen, gescheitert zu sein.

10.02.2016

Die Europäische Union und die Nato arbeiten im Kampf gegen Cyber-Terrorismus künftig zusammen.

10.02.2016
Anzeige