Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt So stellt sich Trump die Mauer vor
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt So stellt sich Trump die Mauer vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 09.10.2017
Auf der Grenze zwischen den USA und Mexiko entstehen mehrere bis zu neun Meter hohe Elemente, die als Prototypen für den Mauerbau dienen sollen. Quelle: twitter.com/CustomsBorder (Screenshot)
San Diego

An der Grenze zwischen den USA und Mexiko errichten Arbeiter derzeit erste Prototypen der Mauer, wie sie US-Präsident Donald Trump in seinem Wahlkampf gefordert hatte. Das twitterte die Behörde für Zoll und Grenzschutz auf ihrem offiziellen Kanal.

Wie die Behörde mitteilte werden mehrere Prototypen in San Diego (Kalifornien) hochgezogen. Mit den ersten Arbeiten wurde am 26. September 2017 begonnen.

In San Diego sollen demnach die ersten vier von insgesamt acht Prototypen entstehen. Diese sind aus Beton. Für die anderen vier werde eine Auswahl an alternativen Materialien getestet, wie die US-Behörde mitteilt. Diese sollen zwischen etwa fünf und neun Metern hoch werden. So sollen „innovative Materialien“ für andere Grenzen ausprobiert werden.

Auf seiner Facebook-Seite zeigt der amerikanische Sender NBC ein Video von den Vorgängen.

Prototype Mexican Border Wall Erected Near Tijuana

WATCH: Construction work starts on a new stretch of a 30-foot high barrier near the border between California and Baja California.

Gepostet von NBC News am Donnerstag, 5. Oktober 2017

Darin sagt ein Anwohner: „Zieht die Mauer hoch, Menschen werden sie weiterhin überwinden, macht sie größer, was auch immer ihr wollt.“

Nach Angaben der Zollbehörde und des Grenzschutzes sowie der NBC sollen in drei Wochen die rund neun Meter hohen Wände fertiggestellt sein.

Von Ariane Fries/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

CSU-Chef Horst Seehofer hat erneut ein Ende der parteiinternen Diskussion um seine politische Zukunft angemahnt.

09.10.2017

Mitten im Streit zwischen Ankara und Berlin eskalisiert nun auch eine schwere diplomatische Krise zwischen der Türkei und den USA: Die US-Regierung stoppte die Vergabe ...

09.10.2017

Die Union stößt mit ihrem Kompromiss für eine Begrenzung der Zuwanderung auf energischen Widerstand bei ihren potenziellen Koalitionspartnern Grüne und FDP.

09.10.2017