Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Sondierungen für große Koalition in Niedersachsen beginnen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Sondierungen für große Koalition in Niedersachsen beginnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 01.11.2017
Mögliche Partner: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD,l.) begrüßt die CDU-Bundestagsabgeordnete Maria Flachsbarth und CDU-Fraktionschef Bernd Althusmann im Landtag in Hannover. Quelle: Holger Hollemann
Anzeige
Hannover

Zweieinhalb Wochen nach der Landtagswahl in Niedersachsen starten SPD und CDU heute ihre Sondierungsgespräche über eine mögliche gemeinsame Regierung. Es gilt als wahrscheinlich, dass sich die Delegationen auf die Aufnahme von Koalitionsgesprächen verständigen werden.

Die FDP hatte eine Ampelkoalition mit SPD und Grünen ausgeschlossen, die Grünen wollten wiederum kein Jamaika-Bündnis mit CDU und FDP eingehen. Die große Koalition ist damit die einzige Variante für eine Mehrheitsregierung.

Inhaltlich gibt es nur wenige Differenzen. Beide Parteien wollen mehr Polizisten und mehr Lehrer. Die Schulpolitik könnte zur Herausforderung werden: Die CDU fordert eine Pause bei der Inklusion und will die Empfehlung für weiterführende Schulen wieder einführen. Beides lehnt die SPD ab.

Ein Knackpunkt könnte die Ressortverteilung werden. Für beide Parteien ist klar, dass sie das Bündnis nach der nächsten Landtagswahl möglichst wieder lösen wollen. Deshalb ist es für beide Seiten besonders wichtig, ihre Politiker in prestigeträchtigen Ressorts unterzubringen, damit sie sich für die nächste Wahl in Stellung bringen können.

Für den Abend haben SPD und CDU jeweils ihren Parteivorstand einberufen. Aus der Landtagswahl am 15. Oktober war die regierende SPD von Ministerpräsident Stephan Weil als Sieger hervorgegangen. Es reicht aber nicht für die Fortsetzung der bisherigen rot-grünen Koalition. Die oppositionelle CDU musste herbe Verluste hinnehmen und wurde zweitstärkste politische Kraft.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Spanien droht dem abgesetzten Regierungschef Kataloniens ein Prozess. Ob Carles Puigdemont zu einer ersten Anhörung kommen wird, ist unklar – bis auf Weiteres hält er sich in Belgien auf. Sollte er vom Gericht als schuldig erklärt werden, drohen ihm bis zu 30 Jahre Haft.

01.11.2017

Der kleine Aufschwung der SPD in der bundesweiten Wählergunst durch den Wahlerfolg in Niedersachsen ist schon wieder verpufft.

01.11.2017

Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt hat sich verhalten zu den Erfolgsaussichten der Sondierungsgespräche für eine Jamaika-Koalition geäußert.

01.11.2017
Anzeige