Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Spahn: Unionspläne müssen Kern der Jamaika-Migrationspolitik sein
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Spahn: Unionspläne müssen Kern der Jamaika-Migrationspolitik sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:32 22.10.2017
Berlin

CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn pocht auf eine Verankerung der Migrations-Vorhaben der Union in einem Jamaika-Bündnis. „Unser Kompromiss muss der Kern der Migrationspolitik von Jamaika sein“, sagte Spahn der „Welt am Sonntag. „Aber FDP und Grüne können ihn ja noch mit guten Ideen ergänzen.“ Spahn verwies etwa auf ein Einwanderungsgesetz, das den Zuzug von Fachkräften regele. Vertreter von CDU, CSU, FDP und Grünen hatten sich am Freitag zu ersten gemeinsamen Gesprächen getroffen, um Chancen für eine sogenannte Jamaika-Koalition auszuloten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kapazitäten der Bundesanwaltschaft werden einem Medienbericht zufolge immer stärker durch Terrorismus in Anspruch genommen.

22.10.2017

Rom (dpa) - In den norditalienischen Regionen Lombardei und Venetien stimmen die Bürger heute über mehr Autonomie ab.

22.10.2017

Mit einem satten Vorsprung auf die Konkurrenz hat der umstrittene Milliardär Andrej Babis die Parlamentswahl in Tschechien gewonnen.

21.10.2017