Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Sperrungen und Festnahmen weltweit
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Sperrungen und Festnahmen weltweit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 02.01.2016

Weltweit fanden die Feiern unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen statt. In Brüssel sagten die Sicherheitsbehörden angesichts einer akuten Bedrohungslage das Feuerwerk und alle anderen öffentlichen Feierlichkeiten ab.

Frankreichs Präsident François Hollande warnte in seiner Neujahrsansprache, die Terrorgefahr sei nicht vorbei, sondern „sogar auf ihrem höchsten Niveau“. An der großen Feier auf den Champs-Élysées wurde festgehalten, doch wurden ein geplantes Feuerwerk gestrichen und eine Lichtershow auf dem Triumphbogen gekürzt.

In der Innenstadt von London waren an Silvester rund 3000 Beamte im Einsatz, um für Sicherheit zu sorgen. In Moskau blieb der berühmte Rote Platz in der Silvesternacht erstmals für die Öffentlichkeit geschlossen.

In New York waren am Times Square 6000 Polizisten im Einsatz, um für Sicherheit in der Silvesternacht zu sorgen. Aus einer Kugel regnete buntes Konfetti auf die Menschenmenge.

Zuvor hatten die Behörden einen 25-Jährigen festgenommen, der offenbar am Silvesterabend einen Anschlag im Bundesstaat New York geplant hatte.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie gut sind die deutschen Behörden auf mögliche Anschläge vorbereitet? Ein Überblick.

02.01.2016

Schicksalsjahr 2016 — Verlassen die Briten die EU? — Der Gemeinschaft droht der Super-Gau.

02.01.2016

Zu den Exekutierten gehörte auch der Geistliche Scheich Nimr al-Nimr, ein Anführer der Schiiten-Proteste im Arabischen Frühling 2011.

02.01.2016
Anzeige