Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Staatsanwalt: Angriff auf Polizisten war Terroranschlag
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Staatsanwalt: Angriff auf Polizisten war Terroranschlag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 21.04.2017
Anzeige
Paris

Der Pariser Staatsanwalt François Molins hat den Angriff auf Polizisten auf den Champs-Élysées als „terroristische Tat“ bezeichnet. Am Tatort sei ein handschriftlicher Zettel gefunden worden, der vermutlich aus der Tasche des 39-Jährigen Angreifers gefallen sei, und in dem die Terrormiliz IS verteidigt werde. Er sagte, dass es während der langen Inhaftierung des mehrfach vorbestraften Mannes keine Zeichen einer Radikalisierung gegeben habe. Der Mann hatte mit einem Sturmgewehr auf Polizisten geschossen und einen Beamten getötet. Der IS hatte die Tat für sich reklamiert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das G36 gehört seit mehr als 20 Jahren zur Standardausrüstung jedes Soldaten. Jetzt sucht die Truppe ein Nachfolgemodell für das Sturmgewehr. Die Waffenhersteller haben sich längst in Stellung gebracht.

21.04.2017

Der Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund hat den Fußballverein nachhaltig verunsichert. So führen die Vereinschefs derzeit Gespräche mit Sicherheits-experten, darunter ehemaligen GSG9- und BKA-Beamten, welche die Mannschaft beschützen sollen.

21.04.2017

Der AfD-Bundesparteitag kommt am Wochenende in Köln zusammen - mit großem Zoff-Potenzial.

21.04.2017
Anzeige