Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Steinbrück verteidigt Äußerungen zu Kanzlereinkommen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Steinbrück verteidigt Äußerungen zu Kanzlereinkommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:45 06.01.2013
Anzeige
Berlin

Er habe lediglich die Meinung vertreten, dass Kanzler im Vergleich zu Führungskräften in der Wirtschaft eher gering bezahlt seien. Steinbrück, der wegen hoher Vortragshonorare in der Kritik steht, hatte in einem Interview erklärt, deutsche Regierungschefs bekämen gemessen an ihrer Leistung zu wenig Geld.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Steuerzahler in Deutschland müssen wohl mindestens bis Ende März auf Erstattungen für 2012 warten. Grund: Wie üblich müssen zunächst aktuelle Rechtsänderungen in die Software der Finanzämter eingespeist werden.

05.01.2013

Hessens FDP-Landeschef Jörg-Uwe Hahn fordert eine Entscheidung über die künftige Führungsspitze der Bundespartei bis Ende Januar. „Mir ist es vollkommen egal, wie wir es klären, aber wir brauchen eine verbindliche Klärung“, sagte er der dpa angesichts der anhaltenden Debatte um Parteichef Philipp Rösler.

06.01.2013

CDU-Chefin Angela Merkel läutet heute den Wahlkampf ihrer Partei für 2013 ein. In Wilhelmshaven will sie eine Erklärung des dort tagenden CDU-Bundesvorstands vorstellen.

05.01.2013
Anzeige