Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Steinmeier: „Es kann dazu kommen, dass wir Obama nachtrauern“
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Steinmeier: „Es kann dazu kommen, dass wir Obama nachtrauern“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 24.04.2016
Anzeige
Berlin

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier sieht außenpolitische Unsicherheiten nach Ende der Amtszeit von US-Präsident Barack Obama in knapp einem Jahr. Es könne dazu kommen, dass wir Obama nachtrauern, sagte der SPD-Politiker in der ARD-Sendung „Bericht aus Berlin“. Man wisse nicht genau, wo die Reise in der amerikanischen Außenpolitik hingehe. Viel werde davon abhängen, wer die Präsidentschaftswahl gewinne. Steinmeier verwies darauf, dass die USA zuletzt bei der Lösung des Iran-Konflikts und bei der „Beruhigung“ des Ukraine-Konflikts mit im Boot gewesen seien.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die USA und Deutschland stehen in schwieriger Zeit Seite an Seite, jetzt erst recht. Das war eine der Hauptbotschaften Obamas und Merkels in Hannover. Nur TTIP wird es schwer haben.

24.04.2016

Der europakritische Slogan „Österreich zuerst“ und der Missmut über die rot-schwarze Regierung haben der rechten FPÖ einen Triumph beschert. Alle anderen Kandidaten blieben bei der ersten Runde der Bundespräsidentenwahl unter den Erwartungen.

25.04.2016

Das bundesweit erste schwarz-rot-grüne Regierungsbündnis in Sachsen-Anhalt ist besiegelt.

24.04.2016
Anzeige