Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Steinmeier: „Welt des 20. Jahrhunderts endgültig vorüber“
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Steinmeier: „Welt des 20. Jahrhunderts endgültig vorüber“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 22.01.2017
Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier: Die Welt muss sich auf unruhige Zeiten einstellen. Quelle: Britta Pedersen
Anzeige
Berlin

Bundesaußenminister Frank Walter Steinmeier sieht in der Präsidentschaft von Donald Trump eine Zäsur. „Mit der Wahl Donald Trumps ist die alte Welt des 20. Jahrhundert endgültig vorüber“, schrieb der SPD-Politiker in einem Gastbeitrag für „Bild am Sonntag“.

„Welche Ordnungsvorstellungen sich im 21. Jahrhundert durchsetzen werden, wie die Welt von morgen aussehen wird, ist nicht ausgemacht, ist völlig offen.“ Die Welt müsse sich auf unruhige Zeiten einstellen: „Wie immer bei Machtwechseln gibt es Ungewissheiten, Zweifel und Fragezeichen über den Kurs der neuen Führung. Aber in diesen Zeiten einer neuen globalen Unordnung geht es um mehr, heute steht besonders viel auf dem Spiel.“

Die Bundesregierung werde jetzt das Gespräch suchen und „der neuen Administration unsere Haltung, unsere Werte und Interessen erläutern“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Anhänger der französischen Sozialisten stimmen heute über ihren Präsidentschaftskandidaten ab.

22.01.2017

Die britische Premierministerin Theresa May wird als erster ausländischer Regierungschef mit dem frisch vereidigten US-Präsidenten Donald Trump zusammenkommen.

22.01.2017

Einen Tag nach seiner Vereidigung sind gestern weltweit Millionen Menschen gegen US-Präsident Donald Trump auf die Straße gegangen.

22.01.2017
Anzeige