Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Steinmeier fordert in Mexiko gemeinsamen Kampf gegen Kriminalität
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Steinmeier fordert in Mexiko gemeinsamen Kampf gegen Kriminalität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:12 05.06.2016
Anzeige
Mexiko-Stadt

Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat die Staaten Zentralamerikas zu mehr grenzüberschreitender Zusammenarbeit im Kampf gegen Kriminalität aufgefordert. „Hier flüchten viele Menschen schlicht und einfach vor Gewalt in ihren Heimatländern“, sagte der SPD-Politiker bei einem Besuch in einem Flüchtlingsheim in Mexiko-Stadt. Das Flüchtlingshilfswerk UNHCR erwartet in diesem Jahr bis zu 400 000 Flüchtlinge in Mexiko, unter anderem aus Honduras, El Salvador oder Guatemala, wo die organisierte Kriminalität zunimmt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Libyen wird nach Aussage seines Ministerpräsidenten Fajis al-Sarradsch keine Flüchtlinge aus Europa zurücknehmen. Sie würden nicht akzeptieren, dass die EU Migranten zu ihnen zurückschicke.

05.06.2016

Als erstes Volk der Welt können die Schweizer heute über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens für jeden Einwohner entscheiden.

05.06.2016

Die angeschlagene SPD will auf einem kleinem Parteitag heute in Berlin ihr Profil schärfen.

05.06.2016
Anzeige