Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Steinmeier mahnt Iran und Saudi-Arabien zur Deeskalation
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Steinmeier mahnt Iran und Saudi-Arabien zur Deeskalation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:03 02.02.2016
Anzeige
Teheran

Zu Beginn seiner Reise in den Iran und nach Saudi-Arabien hat Außenminister Frank-Walter Steinmeier beide Länder zu einer konstruktiven Haltung in der Syrien-Frage aufgerufen. Die massiven Spannungen dürften nicht dazu führen, dass der Friedensprozess gefährdet werde. Steinmeier traf in Teheran zunächst Außenminister Mohammed Dschawad Sarif. Der zeigte sich bereit zu einer Lösung der Krise mit Riad. Saudi-Arabien wolle aber eher eine Eskalation. Der Iran gilt als Schutzmacht der Schiiten, Saudi-Arabien ist das mächtigste sunnitisch geprägte Land in der islamischen Welt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Fraktionschefin der Grünen im EU-Parlament Rebecca Harms befürchtet, dass sich Europa in der Krise so nicht zusammenhalten lässt.

02.02.2016

Rom (dpa) - US-Außenminister John Kerry hat das Regime des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad maßgeblich für die Ausbreitung der Terrormiliz Islamischer Staat in der Region verantwortlich gemacht.

02.02.2016

Die EU und die USA haben sich nach zähen Verhandlungen auf neue Regeln für den Datenaustausch geeinigt.

02.02.2016
Anzeige