Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Steinmeier will nichts über unzulässige BND-Spionage gewusst haben
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Steinmeier will nichts über unzulässige BND-Spionage gewusst haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 17.03.2016
Anzeige
Berlin

In der Geheimdienstaffäre hat Außenminister Frank-Walter SteinmeierKenntnisse über rechtswidrige Spionage bestritten. Die Anbahnung einer engen Kooperation des US-Geheimdiensts NSA mit dem BND verteidigte er. Das bisherige Ausbleiben von Terroranschlägen in Deutschland rühre auch daher, dass die Behörden alles für „schnellstmögliche Aufklärung“ über mögliche Tätergruppen täten, sagte Steinmeier im NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags. Der Ausschuss will unter anderem die massenhafte Datenausspähung des BND für die NSA aufklären.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Frank-Walter Steinmeier war jahrelang verantwortlich für die Nachrichtendienste. Doch Spionage über die Grenzen des Zulässigen hinaus? Davon will der heutige Außenminister wenig mitbekommen haben.

18.03.2016

Wieder ein EU-Gipfel, nach nur zehn Tagen. Wieder geht es um die Vereinbarung mit Ankara um die Eindämmung des Flüchtlingszustroms. Auf den EU-Chefs lastet riesiger Erfolgsdruck.

18.03.2016

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat die unnachgiebige Haltung vieler EU-Staaten in der Flüchtlingsfrage kritisiert.

17.03.2016
Anzeige