Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Steinmeier wird beim Gedanken an einen Präsidenten Trump „echt bange“
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Steinmeier wird beim Gedanken an einen Präsidenten Trump „echt bange“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 10.08.2016
Anzeige

Berlin (dpa) – Das Auswärtige Amt hat den US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump erneut scharf kritisiert. Außenminister Frank-Walter Steinmeier sei der Meinung, dass einem bei den Aussagen Trumps „echt bange“ um die Entwicklung dieser Welt im Fall eines Wahlsiegs des Milliardärs werden müsse. Das sagte eine Ministeriumssprecherin in Berlin. Der Minister selbst hatte Trump in der vergangenen Woche bei einer Wahlkampfveranstaltung als „Hassprediger“ bezeichnet. Kanzlerin Angela Merkel hat dagegen mehrfach betont, sie wolle sich nicht in den US-Wahlkampf einmischen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Westen schaut nur aus der Ferne zu, als der türkische Präsident Erdogan und Kreml-Chef Putin in Petersburg den Schulterschluss üben. Schwamm drüber, alles wird wieder gut, lautet ihre Botschaft. Der Westen gibt sich gelassen.

10.08.2016

Nach den jüngsten Anschlägen will Bundesinnenminister Thomas de Maizière die Videoüberwachung an Bahnhöfen verbessern.

10.08.2016

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat die Terrorbedrohung in Deutschland als hoch bezeichnet. „Wir leben in schwierigen Zeiten“, sagte er nach einem Besuch der Bremer Polizei.

10.08.2016
Anzeige