Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Steinmeier zu Staatsbesuch in Neuseeland
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Steinmeier zu Staatsbesuch in Neuseeland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:52 06.11.2017
Der Bundespräsident und seine Frau Elke Büdenbender bei ihrer Ankunft in Neuseeland auf dem Flughafen in Wellington. Quelle: Bernd von Jutrczenka
Wellington

Auf seiner bislang weitesten Auslandsreise ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier heute in Neuseeland zu Besuch. In der Hauptstadt Wellington steht unter anderem ein Treffen mit der neuen Premierministerin Jacinda Ardern auf dem Programm.

Die 37-jährige Sozialdemokratin ist erst seit wenigen Tagen im Amt. Der Besuch in dem Pazifikstaat ist die dritte Station einer achttägigen Reise auf die andere Seite der Erdkugel. Zuvor war Steinmeier bereits in Singapur und Australien. Begleitet wird er von seiner Frau Elke Büdenbender. Der letzte Staatsbesuch eines Bundespräsidenten in Neuseeland liegt bereits 16 Jahre zurück.

Bei dem Besuch soll es nicht nur um die beiderseitigen Beziehungen gehen, sondern auch um den Einfluss der beiden Großmächte USA und China in der Region. Steinmeier sagte, Chinas Rolle werde umso stärker, „je mehr sich andere zurückziehen“. „Hier wünscht man sich sehr, dass die EU die Selbstbeschäftigung aufgibt und sich stärker um diese Region kümmert“, sagte Steinmeier. „Selbstverständlich fehlt hier das Engagement der Vereinigten Staaten.“ Mit großem Interesse werde deshalb Trumps derzeitige Asien-Reise verfolgt.

Zuvor schon hatte der Bundespräsident vor dem Aufbau neuer Grenzen und Handelsbarrieren gewarnt. Auf einer Wirtschaftskonferenz in der westaustralischen Stadt Perth sagte er: „Lassen Sie uns denen widerstehen, die sagen, dass Mauern und Schlagbäume die Lösung sind.“ Stattdessen plädierte er für einen Ausbau der gegenseitigen Beziehungen und einen offenen Dialog.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei seinem Staatsbesuch in Neuseeland hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eine durchaus kriegerische Begrüßung ohne Pannen und Schaden überstanden.

06.11.2017

Japans Kaiser Akihito hat US-Präsident Donald Trump zu einer Audienz empfangen. Trump und seine Frau Melania fuhren im der gepanzerten Limousine des US-Präsidenten ...

06.11.2017

Zum Start in die entscheidende Phase der Sondierungen für eine Jamaika-Koalition wollen die Chef-Unterhändler eine Basis für die weiteren Beratungen schaffen.

06.11.2017