Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Streit um Asylrechtsänderung: Altmaier kündigt Gespräche an
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Streit um Asylrechtsänderung: Altmaier kündigt Gespräche an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 14.06.2016
Anzeige
Berlin

Die Bundesregierung will im Streit über die Einstufung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer das Gespräch mit den Kritikern suchen. „Wir haben in der Flüchtlingssituation seit anderthalb Jahren alle wichtigen Entscheidungen in einem großen Konsens getroffen“, sagte Kanzleramtsminister Peter Altmaier in der ARD. Bei den Grünen gibt es massive Widerstände gegen das Vorhaben der Bundesregierung, Marokko, Algerien und Tunesien zu sicheren Herkunftsstaaten zu erklären. Ziel ist es, Asylbewerber von dort schneller zurückschicken zu können.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) sorgt sich um ausreichend qualifizierten Nachwuchs.

14.06.2016

Die griechische Polizei hat damit begonnen, die letzten beiden wilden Migrantenlager an der Grenze zu Mazedonien zu räumen.

14.06.2016

Der voraussichtliche Präsidentschaftskandidat der US-Republikaner Donald Trump hat der Zeitung „Washington Post“ die Akkreditierung für seine Wahlkampagne entzogen.

14.06.2016
Anzeige