Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Streit um Umgang mit rechtem Rand nach Pegida-Krawallen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Streit um Umgang mit rechtem Rand nach Pegida-Krawallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 05.10.2016
Anzeige
Dresden

Vor dem Hintergrund der Pegida-Krawalle bei der Einheitsfeier in Dresden gibt es neuen Streit über den Umgang mit dem rechten Rand in Sachsen. Innenminister Markus Ulbig zeigte sich bereit, mit den Anhängern des fremdenfeindlichen Bündnisses zu sprechen - und erntete dafür Kritik. Ebenso wie der sächsische CDU-Europaabgeordnete Hermann Winkler, der sich für Koalitionen mit der AfD aussprach. SPD und Grüne warfen der Union vor, mit solchen Vorstößen rechte und fremdenfeindliche Stimmungen zu stärken.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Politik im Rest der Welt Beitragssatz, Alter, Ost-West-Angleichung - Rente: Über diese Punkte streitet die Politik

Sinkt das Rentenniveau? Oder steigt der Beitragssatz? Um diese Frage geht es, wenn SPD und Union über die nächste Rentenreform sprechen. Wir erklären, womit Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Rentner rechnen müssen.

05.10.2016

Der ehemalige Bundesfinanzminister und frühere SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück wechselt in die Bankenbranche. Er werde ein Angebot der ING-Diba als Berater des Vorstandes annehmen.

05.10.2016

4600 Bootsflüchtlinge wurden allein am Dienstag aus dem Mittelmeer geborgen und so womöglich vor dem Tod bewahrt. 28 konnten nur noch tot geborgen werden.

05.10.2016
Anzeige