Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Studie: Ärzte verschreiben zu oft Antibiotika
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Studie: Ärzte verschreiben zu oft Antibiotika
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:02 04.06.2017
Anzeige
Berlin

Niedergelassene Ärzte verschreiben bei Erkältungen noch immer viel zu oft Antibiotika - obwohl diese in der Regel nicht wirken. Das geht aus Vorabdaten aus dem aktuellen Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen. Demnach haben die Mediziner im vergangenen Jahr 27 Prozent der erkältungsbedingt Krankgeschriebenen Antibiotika verordnet. 2008 war noch in 38 Prozent der Fälle das Medikament verschrieben worden. Beim falschen Einsatz von Antibiotika können sich multiresistente Erreger bilden, gegen die das Medikament nicht mehr wirkt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kurz vor seinem Türkei-Besuch setzt Außenminister Sigmar Gabriel auf eine Entspannung des schwer belasteten Verhältnisses beider Länder. Die Megafon-Politik müsse ein Ende finden.

04.06.2017

Erstmals seit Wochen ist die SPD in einer Umfrage eines führenden Meinungsforschungsinstituts wieder in der Wählergunst gestiegen.

04.06.2017

Bei den Terrorangriffen in London sind nach Polizeiangaben sechs Menschen ums Leben gekommen. Drei Terroristen seien nach den Attacken in der Nacht erschossen worden.

04.06.2017
Anzeige