Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Studie: Bürgerversicherung würde viele Arbeitsplätze kosten
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Studie: Bürgerversicherung würde viele Arbeitsplätze kosten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 17.11.2016
Anzeige
Berlin

Die Einführung einer gesetzlichen Bürgerversicherung könnte Zehntausende Arbeitsplätze in der Privaten Krankenversicherung kosten. Das geht aus einer neuen Studie im Auftrag der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung hervor. SPD, Grüne und Linke favorisieren eine gesetzliche Bürgerversicherung. Laut der Studie würde diese aber je nach Ausstiegsszenario dazu führen, dass in der Privaten Krankenversicherung zwischen 22 700 und 51 000 Stellen abgebaut werden müssten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Barack Obama ist das letzte Mal als US-Präsident in Deutschland. Mit Kanzlerin Angela Merkel gibt es bei dem dreitägigen Besuch viel besprechen – und längst nicht alles dreht sich um Donald Trump. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Themen.

17.11.2016

Trotz der unsicheren Lage in ihrer Heimat sind gut 12 000 Afghanen zur Ausreise aus Deutschland aufgefordert. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervor.

17.11.2016

In der Nacht ist es auf der Ägäisinsel Chios erneut zu schweren Ausschreitungen von Flüchtlingen gekommen.

17.11.2016
Anzeige