Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Studie: Rentnern droht Versorgungslücke
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Studie: Rentnern droht Versorgungslücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 12.09.2018
Berlin

Künftige Rentner müssen sich auf sinkenden Lebensstandard im Ruhestand einstellen. Mehr als der Hälfte der 55- bis 64-jährigen Erwerbstätigen können mit ihren derzeitigen Rentenanwartschaften ihren aktuellen Konsum nicht vollständig decken. Ihnen fehlten im Schnitt 700 Euro, wenn sie jetzt in den Ruhestand gingen, wie eine Studie des DIW zeigt. Demnach reichen auch alle drei Säulen der Alterssicherung zusammen - also gesetzliche, betriebliche und private Vorsorge - nicht aus, ohne dass sich die Betroffenen im privaten Konsum einschränken müssen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Hartz-IV-Regelsatz für Alleinstehende soll nach einem Medienbericht im kommenden Jahr um 8 auf 424 Euro monatlich steigen.

12.09.2018

Innenminister Horst Seehofer twittert ab sofort – ein Start nach Maß sieht anders aus. Der Partei-Chef der CSU bekam bei seiner Premiere auf Twitter einige Breitseiten ab. Seehofer wolle auf Twitter mit den Bürgern „in Dialog treten“. Diese Einladung nahmen viele Nutzer dankend an.

12.09.2018

Die AfD-Bundestagsfraktion hat als Reaktion auf Angriffe des SPD-Abgeordneten Johannes Kahrs geschlossen den Plenarsaal verlassen.

12.09.2018