Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Studie: Robuste Willkommenskultur, aber erste Risse
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Studie: Robuste Willkommenskultur, aber erste Risse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:12 07.04.2017
Anzeige
Gütersloh

Trotz der Rekordzuwanderung von Flüchtlingen in den Jahren 2015 und 2016 präsentiert sich Deutschland laut einer Studie als offene und gereifte Einwanderungsgesellschaft - noch. Die Willkommenskultur erweist sich als stabil, wie eine Auswertung von Umfragedaten durch die Bertelsmann-Stiftung zeigt. 70 Prozent geben an, dass Einwanderer in der Bevölkerung willkommen seien. Allerdings verändere sich die Stimmung, nachdem rund 1,2 Millionen Flüchtlinge aufgenommen worden seien. 54 Prozent geben laut der Studie an, es sei eine Belastungsgrenze erreicht - vor zwei Jahren waren es 40 Prozent.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird heute zu einem zweitägigen Besuch in Athen erwartet. Nach Paris und Straßburg ist es die dritte Auslandsreise in seiner Amtszeit.

07.04.2017

Der Konflikt um den gemeinsamen Handel und die Spannungen mit Nordkorea dominieren die Gespräche beim ersten Aufeinandertreffen von US-Präsident Donald Trump und ...

07.04.2017

Nach dem mutmaßlichen Giftgaseinsatz in Syrien verlangt die EU Aufklärung. Die EU dränge den UN-Sicherheitsrat, den Angriff auf Chan Scheichun scharf zu verurteilen ...

07.04.2017
Anzeige