Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Syrischer Flüchtling: Al-Bakr wollte sich freikaufen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Syrischer Flüchtling: Al-Bakr wollte sich freikaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 10.10.2016
Anzeige
Leipzig

Nach seiner Überwältigung durch andere syrische Flüchtlinge in Leipzig soll der mutmaßliche IS-Terrorist Dschaber al-Bakr versucht haben, sich freizukaufen. „Er hat versucht, uns mit Geld zu bestechen“, sagte Mohammed A. dem Sender RTL. Der junge syrische Flüchtling hatte den gesuchten Terrorverdächtigen dem Bericht zufolge mit in seine Wohnung genommen, nachdem dieser ihn am Hauptbahnhof angesprochen und nach einer Übernachtungsmöglichkeit gefragt habe. Erst in der Wohnung sei ihm der Polizei-Fahndungsaufruf bei Facebook aufgefallen. Daraufhin habe er die Polizei verständigt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie selbst sind noch fast Kinder. Das aber soll drei Jugendliche im sächsischen Sebnitz nicht davon abgehalten haben, mit dem Messer auf drei Flüchtlingskinder aus Syrien loszugehen. Nun müssen sich die Tatverdächtigen der Polizei verantworten.

10.10.2016

Mit der Festnahme eines Terrorverdächtigen in Leipzig ist offenbar ein größerer Anschlag der Terrormiliz Islamischer Staat in Deutschland verhindert worden.

10.10.2016

Hilferuf der Vereinten Nationen: Nach dem verheerenden Hurrikan „Matthew“ bitten die UN die internationale Gemeinschaft um Geld für das schwer getroffene Haiti.

10.10.2016
Anzeige