Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Terrorverdächtiger Syrer aus Chemnitz bleibt verschwunden
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Terrorverdächtiger Syrer aus Chemnitz bleibt verschwunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:12 09.10.2016
Anzeige
Chemnitz

Nach dem Fund von Sprengstoff in einer Wohnung in Chemnitz sucht die Polizei weiter nach einem verdächtigen Syrer. Im Moment gebe es keinen neuen Ermittlungsstand, sagte ein Sprecher der Polizei in Dresden. Der 22-jährige Syrer wird verdächtigt, einen Bombenanschlag geplant zu haben. Unklar ist, ob der Mann Sprengstoff oder eine Waffe bei sich trägt. Gestern hatte die Polizei mehrere hundert Gramm hochexplosiven Sprengstoff in der Wohnung gefunden. Drei syrische Bekannte des Mannes wurden als mögliche Komplizen in Chemnitz festgenommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die frühere US-Außenministerin Condoleezza Rice hat Donald Trump angesichts seiner vulgären Äußerungen über Frauen aufgefordert, den Präsidentschaftswahlkampf abzubrechen.

09.10.2016

Der frühere republikanische US-Präsidentschaftskandidat John McCain hat Donald Trump seine Unterstützung entzogen. Er werde bei der Wahl am 8. November nicht für Trump stimmen, teilte der Senator mit.

09.10.2016

Melania Trump hat ihren Mann Donald für dessen vulgäre Bemerkungen über Frauen kritisiert. Die Worte seien inakzeptabel und beleidigend für sie.

09.10.2016
Anzeige