Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Terrorverdächtiger soll monatelang in Türkei gewesen sein
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Terrorverdächtiger soll monatelang in Türkei gewesen sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 11.10.2016
Anzeige
Leipzig

Der unter Terrorverdacht in Leipzig festgenommene Syrer Dschaber al-Bakr soll sich vor seinen Anschlagsvorbereitungen in der Türkei aufgehalten haben. Der mutmaßliche Bombenbauer habe Deutschland im Frühjahr bis zum Spätsommer verlassen, berichtet die „Welt“ unter Berufung auf Ermittlerkreise. Geprüft wird demnach auch, ob er von der Türkei aus nach Syrien reiste und sich dort in einem Ausbildungslager islamistischer Terroristen schulen ließ. Vor dem Hintergrund des Falls ist eine Diskussion über mehr Kompetenzen für die Geheimdienste bei der Überprüfung von Flüchtlingen entbrannt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kampf gegen Fettleibigkeit und damit verbundene Krankheiten sollte nach Überzeugung der Weltgesundheitsorganisation beim Geldbeutel ansetzen: Allen Regierungen ...

11.10.2016
Politik im Rest der Welt Flüchtlinge helfen bei Fahndung nach Al-Bakr - Allaa Abasi: „Wir wollen keine Terroristen hier“

Dschaber al-Bakr soll keine Ausnahme bleiben: Syrische Flüchtlinge wollen dabei helfen, Terrorverdächtige in Deutschland zu finden. „Wir sind vor dem Krieg geflohen, wir wollen so etwas nicht mehr erleben“, sagt Allaa Abasi im Interview mit dem RND.

11.10.2016

Der in Leipzig gefasste syrische Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr hat sich einem Medienbericht zufolge in diesem Jahr monatelang in der Türkei aufgehalten.

11.10.2016
Anzeige